Einschulung der ABC-Schützen 3 -Tipps für einen guten Schulstart

Es gibt viele Möglichkeiten wie Sie ihr Kind für die Schule bestens vorbereiten können. Vielleicht durfte Ihr Kind im Kindergarten schon die Schule besuchen und in die Klassenzimmer schnuppern. Jedoch spätestens bei der Schulanmeldung im April lernte Ihr Kind die zukünftige Schule kennen.

Dort erhielten Sie viele Informationen über das Schulleben. Ebenso wurde an den umliegenden Schule und Kindergärten ein Gutschein für die ABC Entdeckerkiste von unserem Geschäft Kraxenberger Schreiben Spielen Schenken verteilt. Gegen Vorlage dieser Gutscheinkarte kann sich jedes Vorschulkind diese Box mit vielen tollen Sachen gratis bei uns abholen. Aus unseren Erfahrungen freuen sich die Vorschulkinder riesig und tragen die Box mit Freude nach Hause, um die verschiedenen Sachen sofort ausprobieren zu können.

Wie Eltern mit ihren Kindern üben können, was das soziale Miteinander betrifft, ist im voraus sehr wichtig. Kinder müssen lernen und erst Verständnis dafür entwickeln, das nicht jede Aufmerksamkeit auf sie fällt. Oft haben damit viele Lehrer(innen) zu kämpfen, wenn es den Erstklässlern schwerfällt, sich in einer großen Klasse, mit vielen Kindern, zu integrieren. Eine große Hilfe ist es, wenn sich die Eltern bemühen ihren Kindern an Gesprächsrunden in der Familie teilnehmen zu lassen, an denen sie warten müssen bis sie an der Reihe sind zu sprechen. Genauso an Gemeinschaftsregeln zu gewöhnen und  ihnen einen geregelten Tagesablauf zu bieten, an dem sich Ihr Vorschulkinder ein gewisses Zeitverständnis aneignen kann.

Unterstützen Sie ihren ABC-Schützling in ihren Hobbys und vertrauen sie ihrem Kind, wenn es kleine Aufgaben selbst erledigen will. Dabei lernen sie Ausdauer und bei der Sache zu bleiben. Solche Jobs wie Tisch decken oder Spülmaschine ausräumen finden die Fünf- und Sechsjährigen oft erstaunlich attraktiv. Die Feinmotorik lässt sich sehr gut trainieren mit malen und basteln. Um zu lernen, sich an Spielregeln zu halten, ist es sehr vorteilhaft wenn mit Kindern viel gespielt wird. Es gibt sehr gute Vorschulspiele die indirekt die Konzentration, Ausdauer und Feinmotorik fördern. Warum Spielen für Ihr Kind so wichtig ist: Es fördert soziale Schlüsselqualifikation wie Selbstvertrauen, Mut, Einfühlungsvermögen und Geduld. Sind gut für die sprachlichen Fähigkeiten und den Gemeinschaftssinn. Spiele fördern das Verständnis von Zusammenhängen, die Konzentrationsfähigkeit und das Gedächtnis. In unserem Geschäft finden sie unter anderem eine große Auswahl an Haba Vorschulspielen

 

 

 

Erfahrungen von Erzieher(innen) belegen den Fernsehkonsum und Computerspiele zu verringern. Singen und Geschichten vorlesen fördern ein Vorschulkind weit mehr.        Wenn Erwachsene viel lesen, macht das die Kinder neugieriger auf Bücher.

Es ist noch genügend Zeit bis zum Schulbeginn. So können Sie Ihr Kind in einigen  Bereichen, die für Sie wichtig sind, unterstützen und stärken.  Vor allem viel Bewegung und sportliche Betätigung machen die Kinder ausgeglichen. Dies ist natürlich ausschließlich den Erziehenden ihre Entscheidung. Ein entspanntes Kind ist offen für Neues. Mit dem Schulbeginn beginnt ein neuer Lebensabschnitt.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit bis zum Schulbeginn und vergessen Sie nicht:      ABC Entdeckerkiste gratis gegen Vorlage dieses Gutscheins„.

Ihr Kraxenberger Team

Der künftige Schulweg

Das zeigen wir Ihnen in unserem nächsten Blog-Beitrag                                                    der Serie Einschulung der ABC-Schützen.

2 Gedanken zu „Einschulung der ABC-Schützen 3 -Tipps für einen guten Schulstart

  1. Nun als Unternehmerfrau tätig, aber als gelernte Erzieherin hoffe ich doch, dass alle Schulanfänger im Kindergarten gut auf die Schule vorbereitet werden, aber man kann nicht alles in die Hände der Kindergärtnerinnen legen, drum finde ich die Tipps für Spiele, Hefte ect. die hier gegeben werden super, auch zuhause kann man viel tun, dass das Kind gut vom Kindergarten in die Schule wechselt.

    • Danke das du das auch so siehst, du hast natürlich als gelernte Erzieherin viel Erfahrung damit. Ich finde das da Eltern und Kindergarten einfach gut zusammenarbeiten können, ein Kind auf die Schule vorzubereiten. Es gibt viel Möglichkeiten spielerisch die Feinmotorik und Konzentration zu üben. Aus meiner eigenen Erfahrung kann man als Eltern auch das soziale Miteinander gut förden und unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.