Was kommt in die Schultüte?

Im Leben Ihres Kindes gibt es die Einschulung, in die erste Klasse, nur einmal in Leben und die passende Schultüte dazu auch. Was wäre denn der erste Schultag ohne eine bunte Schultüte?

Dieser schöne Brauch zum Schulanfang wird in Deutschland schon seit dem 19. Jahrhundert gepflegt, viele Generationen haben seitdem hübsche Fotos als stolzer Erstklässler mit Zuckertüte im Erinnerungsalbum. Sie, als Mutter oder Vater, haben bestimmt auch dass voll Stolz geprägte Foto im Album kleben.

Die Schultüte versüßt Deinem Schulkind den Schulstart und hilft über die erste große Aufregung bei der Einschulung hinweg. Denn Vorfreude und Spannung sind groß, bis der geheime Inhalt der Schultüte endlich enthüllt werden darf. Ausgepackt wird nämlich erst nach dem ersten Schultag zuhause. Doch was kommt in die Schultüte?

  • Schultüte füllen

Etwas Süßes, etwas Praktisches und etwas zum Spielen – die Kombination macht es, welches Ihr Kind strahlende Augen verleiht.

 

Anregungen für den Inhalt der Schultüte:

  • Besondere Radiergummis, Stifte, Lineal oder Spitzer
  • Rätselblock oder erste spielerische Lernhefte
  • Sticker oder Stempel zum Hefte personalisieren
  • Glücksbringer & Schutzengel
  • Freunde-Buch
  • einen kleinen Brustbeutel
  • Buch für Leseanfänger oder eine Kinderzeitschrift
  • T-Shirt für den Sportunterricht
  • Rechenmaus mit Holzperlen zum Abzählen
  • Buchstabenmagnete, mit welchen Dein Kind erste Wörter legen kann
  • Bunte Taschentücher und Kinderpflaster
  • und natürlich ein paar Süßigkeiten

 

Wenn Du die Schultüte Deines Kindes füllst, solltest Du mit System vorgehen, um die Geschenke optimal zu verteilen. Diese Tipps helfen Dir beim Packen der Schultüte:

  • Spitze der Schultüte füllen: Damit die Spitze nicht so schnell umknickt, solltest Du sie besonders sorgfältig ausfüllen. Etwas stabiles, spitzes, wie ein Regenschirm oder ein großer Bleistift, eignet sich gut, um die Spitze der Schultüte damit auszustopfen. Du kannst aber auch eine spitze Tüte mit Süßigkeiten benutzen, zum Beispiel mit Bonbons, gebrannten Mandeln, oder anderen Leckereien, die Dein Kind gerne mag.
  • Schwere Geschenke verstauen: Damit das Gewicht gut verteilt ist und Dein Kind keine Probleme beim Tragen bekommt, sollten besonders schwere Geschenke möglichst weit unten verstaut werden. Denn wenn schwere Sachen oben liegen, ist es schwieriger, die Schultüte im Arm zu balancieren, ohne dass sie auf die Erde kippt. Außerdem werden dann empfindliche, zerbrechliche Dinge auch nicht von den schweren Sachen zerdrückt.
  • Lücken füllen: Damit der Inhalt der Schultüte nicht wieder durcheinander gerät, solltest Du die Lücken gut ausstopfen. Dazu eignet sich buntes Krepppapier,  Zeitungspapier oder die süße Alternative: lose Bonbons oder andere Süßigkeiten.
  • Nicht zu voll: Dein Kind muss die Schultüte immer noch tragen können. Achte beim Packen darauf, dass Du nicht zu viel einpackst, da sie sonst zu schwer wird und wie eine überfüllte Einkaufstüte reißt. Hinzukommt, dass sich die Schultüte besser zubinden lässt, wenn Du oben noch etwas Raum lässt.
  • Vorsichtig verschließen: Zum Schluss, wenn alle Geschenke ihren Platz gefunden haben, musst Du die Schultüte noch vorsichtig verschließen. Meist ist oben eine Lage Krepppapier am Rand angebracht, die Du vorsichtig mit einer großen Schleife zusammenbinden kannst. Um zu verhindern, dass das Krepppapier einreißt, kannst Du es innen mit durchsichtigem Klebeband verstärken. Achte auch darauf, dass der Inhalt nicht heraussteht oder überquillt, denn das Krepppapier ist nicht sehr stabil.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Befüllen und freuen uns, wenn Sie uns im Geschäft besuchen. Haben Sie eigentlich schon alle Materialien für die erste Klasse zusammen?
Wir bieten Ihnen einen Schullisten – Service an.

Ihrem Kind wünschen wir einen zauberhaften ersten
Schultag am 08.September 2020.

Ihr Kraxenberger Team

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.